Home

     
   
 
Abstieg in die Cenote
 
   
 
Wurzeln
 
Aktun Chen
Auf der Strecke zwischen Cancun und Tulum im Süden sind in den letzten Jahren eine Reihe von Cenoten den Besuchern zugänglich gemacht worden. Diese durch Einsturz einer Höhle entstandenen und mit Regenwasser gefüllten Löcher waren die natürlichen Brunnen der Maya. Da die gesamte Halbinsel nur von einer dünnen Bodenschicht bedeckt ist, sickert das Regenwasser sofort in den Kalkstein. Somit sind diese Cenoten während der Trockenzeit oftmals das einzige Trinkwasserreservoir für die Maya gewesen. Nicht selten haben die Höhlen weit verzweigte unterirdische Systeme, die das Wasser dann bis unter den Meeresgrund führen. Dort steigt dann das Süßwasser inmitten der karibischen See auf.

Die Cenote Aktun Chen wurde von Ihrem heutigen Besitzer durch einen Zufall entdeckt. Für relativ wenig Geld erwarb er das dazugehörige Grundstück und hat es dann vor einigen Jahren zu einer der ersten begehbaren Cenoten ausgebaut. Aktun Chen erreicht man von Playa del Carmen kommend ungefähr 15 km vor Tulum (1 km nach dem Hotel Bahia Principe). Ein Besuch lohnt sich schon daher, weil man hier auch ein wenig von der Flora des Buschwaldes erfährt. Bis sie auf Wasser stoßen, arbeiten sich die Wurzeln vieler Bäume geradezu durch den Kalkstein. Um genug Wasser aufnehmen zu können, haben die Wurzeln teilweise richtige Trichter ausgebildet.

Gerade um Tulum herum gibt es eine Reihe von Cenoten, die man Betauchen bzw. in denen man Schnorcheln kann; z.B. die Hidden World Cenotes - Bat Cave und Cenote Dos Ojos. Hier wurde u.a. ein Film für die IMAX Theater gedreht. ...zurück

Xcaret
Spätestens im Flieger nach Cancun wird man wohl über die erste Werbung für den Freizeitpark Xcaret stolpern. Die Betreiber sind dort wirklich sehr rührig und vergeben bestimmt rund die Hälfte des ganzen Werbeetats von Yucatán. Aber es scheint sich zu lohnen, ...weiter

Xel Há
Der Park Xel Há ist die etwas ruhigere und mehr auf Ökologie bedachte Version von Xcaret. Hier fehlt die ganze Show drumherum und alles konzentriert sich auf den Unterwassersport. ...weiter

Muyil
Fast im unberührten Urzustand bietet sich die alte Mayastadt Muyil dem Besucher. Rund 15 km südlich von Tulum liegt der einst bedeutende Hafen am Ufer der Lagune von Campechťn. ...weiter

Mietwagen
Auch wenn man öfters andersartige Einschätzungen und Kommentare hört - wir haben bisher bei unseren Fahrten mit dem Mietwagen nichts Negatives erlebt. ...weiter

Reise- und Regenzeit
Wir sind bisher immer gegen Ende der Regenzeit im September/ Oktober in die Karibik gezogen und haben bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht. ...weiter

TopHomePrint

© 22.06.2005 our world = schönes fernweh: reiseberichte und -informationen aus unserer welt | a.+ b. machetanz | impressum